Trotz Abservierung durch Bundestrainer
Wörns lässt sich von WM-Ziel nicht abbringen

Noch immer glaubt Abwehrspieler Christian Wörns von Borussia Dortmund an seine WM-Chance. "Vielleicht klappt es ja noch", so Wörns, der seine Kritik an Bundestrainer Jürgen Klinsmann aber keineswegs zurücknahm.

Christian Wörns will seine endgültige Ausmusterung durch Bundestrainer Jürgen Klinsmann nicht wahrhaben. "Ich wollte nicht zurücktreten, sondern mich zusammenreißen und durchbeißen. Ich bin jederzeit gesprächsbereit. Vielleicht klappt es ja noch", sagte der Abwehrspieler von Borussia Dortmund nach dem 0:1 in Bielefeld bei Premiere.

Seine heftigen Vorwürfe gegen Klinsmann wiederholte Wörns aber noch einmal. "Es ist ein Witz, dass man jetzt versucht, den Spieß umzudrehen. Er war unfair und link, und das weiß er auch. Er muss schon bei der Wahrheit bleiben", sagte Wörns: "Die Hinhalterei war eine Frechheit und unverschämt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%