Trotz vorzeitigem Aus
Kroaten werden fürstlich entlohnt

Für die Spieler der kroatischen Nationalmannschaft wird das Scheitern gegen die Türkei und der daraus resultierende Frust mit einem finanziellen Trostpflaster gelindert.

Die Mannschaft des deutschen EM-Vorrundengegners, der in Klagenfurt dem dreimaligen Welt- und Europameister die bisher einzige Niederlage im Turnierverlauf zugefügt hatte, erhält 6,25 Mill. Euro an Prämien für den Einzug ins Viertelfinale der Euro 2008.

Abhängig von der Anzahl der bestrittenen Begegnungen und der absolvierten Spielminuten erhalten die Stars der "Feurigen" bis zu 300 000 Euro. Auch Nationaltrainer Slaven Bilic wird mit der gleichen Summe entlohnt. Dies gab der kroatische Fußball-Verband (HNS) offiziell bekannt.

Die andere Hälfte der 12,5 Mill. Euro, die die Föderation von der Europäischen Fußball-Union (Uefa) erhält, fließt in Projekte des Verbandes. Im Viertelfinale hatte die Bilic-Truppe in Wien unglücklich gegen die Türkei im Elfmeterschießen verloren.



© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%