Tschechien
Smicer droht vorzeitiges WM-Aus

Die tschechische Nationalmannschaft bangt vor der WM um den Einsatz von Mittelfeldspieler Vladimir Smicer. Der Routinier laboriert an einer Muskelverletzung im rechten Bein und muss im Krankenhaus versorgt werden.

Vladimir Smicer droht die WM in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) verletzungsbedingt zu verpassen. Der Offensivmann von Girondins Bordeaux hat sich im Trainingslager der Tschechen im österreichischen Seefeld eine Muskelverletzung im rechten Bein zugezogen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Sionko steht als Ersatz bereit

Nach Einschätzung des tschechischen Mannschaftsarztes kann Smicer im Verlaufe des Trainingslagers und auch bei den noch ausstehenden Testspielen nicht eingesetzt werden. Der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte ohnehin wegen einer Verletzung bereits seit Februar auch in seinem Verein nicht gespielt. Brückner hat bereits Libor Sionko, der nach der WM von Austria Wien zu den Glasgow Rangers wechseln wird, als möglichen Smicer-Ersatz auf Abruf nominiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%