Fußball
Uefa vermarktet Wettbewerbe bis 2009

dpa NYON/SCHWEIZ. In der Rekordzeit von vier Monaten hat die Uefa ihre wichtigsten Nationalmannschafts-Wettbewerbe vermarktet und wird dafür bis zum Jahr 2009 voraussichtlich 257 Mill. Euro einstreichen.

Dies teilte die Europäische Fußball-Union (Uefa) im schweizerischen Nyon mit. Mit dem neuen Eurotop-Vierjahres-Programm steigert die Uefa ihre Einnahmen um 31 Prozent. Für das bisherige Sponsoring-Projekt, das im Juni 2005 endete, hatte der Kontinentalverband in 20 Monaten rund 177 Mill. Euro kassiert. Die Einnahmen stammen laut Uefa größtenteils von den sechs Eurotop-Hauptpartnern, umfassen aber auch Erlöse von individuellen Event-Sponsoren.

Vermarktet wurden unter anderen die Euro 2008 in Österreich und der Schweiz, die U21-Europameisterschaften (2006, 2007, 2009) sowie die Frauen-Europameisterschaft 2009.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%