„Flitzern“ drohen hohe Strafen
Ein teurer Spaß

Der eine herzte im Kölner Stadion DFB-Keeper Jens Lehmann, der andere entblößte auf dem Spielfeld in Hannover seinen Oberkörper. Doch während die beiden „Flitzer“ am Wochenende beim Confoderations-Cup für Amüsement auf den Tribünen sorgten, kann man bei der Fifa und beim WM-OK über diese Art von Störenfriede nicht lachen.

HB FRANKFURT/MAIN. Drastische Strafen wie Hausarrest und Stadionverbot drohen den beiden "Flitzern", die beim Confederations Cup während der Spiele Deutschland - Tunesien in Köln und Mexiko - Brasilien in Hannover aufs Spielfeld gelaufen waren. "Das ist schon kein Spaß mehr, sondern ein ernsthaftes Anliegen, auf das wir dringend reagieren müssen", sagte der Sprecher des Organisationskomitees, Gerd Graus, am Montag zu der Sicherheitspanne.

Als Sofortmaßnahme wurde in beiden Fällen ein Stadionverbot für die jeweilige Arena verhängt. "Außerdem werden wir mit den zuständigen Behörden über ein bundesweites Stadionverbot reden müssen", sagte Graus. Für strenge Sanktionen sprach sich auch Markus Siegler, der Kommunikationsdirektor des Weltverbandes FIFA aus. "Die Maßnahmen müssen schon rigide sein, um eventuellen Nachahmern vorzubeugen", sagte Siegler.

In Köln war ein FC Köln-Fan zur Einlösung einer Wette um 500 Euro kurz nach der Halbzeitpause aufs Feld gelaufen und hatte den deutschen Torwart Jens Lehmann umarmt. In Leipzig tat es ihm ein anderer "Flitzer" nach, der zunächst vom Brasilianer Emerson verfolgt wurde, ehe der Störenfried von Ordnungskräften eingefangen wurde. Um solche Zwischenfälle künftig schon im Ansatz zu erkennen, wurde das Aufsichtspersonal (Stewards) in den Stadien vom Organisationskomitee angehalten, "noch genauer hinzuschauen". Graus: "Wir tun alles, um derartige Vorfälle zu verhindern. Aber eine hundertprozentige Sicherheit gibt es eben nicht."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%