Fußball
Unterhaching mit Befreiungsschlag gegen Ahlen

Im "Kellerduell" der 2. Bundesliga gegen LR Ahlen siegte die Spvgg Unterhaching mit 2:0 und stellte wieder den Kontakt zu den Nicht-Abstiegsplätzen her. Die Westfalen bleiben weiter sieglos in der Krise.

Zweitligist Spvgg Unterhaching hat seine lange Misserfolgsserie beendet und den zweiten Saisonsieg eingefahren. Durch den 2:0 (2:0)-Heimerfolg gegen LR Ahlen schöpft die Mannschaft von Trainer Harry Deutinger wieder Hoffnung im Abstiegskampf, bleibt aber auf Tabellenplatz 16. Für die noch immer sieglosen Ostwestfalen und ihren Trainer Frantisek Straka brechen dagegen nach der sechsten Saisonniederlage schwere Zeiten an. "Die Hachinger haben viel mehr Willen gezeigt, die frühe Führung kam ihnen entgegen", sagte Ahlens Manager Frank Aehlig.

Vor 4 000 Zuschauern im Sportpark erwischten die Gastgeber einen glänzenden Start. Der neue Kapitän Necat Aygün nutzte eine Konfusion in der Ahlener Hintermannschaft bereits in der zweiten Minute zum Führungstreffer. In der 35. Minute war Aygün erneut erfolgreich, vier Minuten zuvor hatte Patrick Ghigani noch einen Foulelfmeter verschossen. Ahlen war vor allem in der ersten Halbzeit in allen Belangen unterlegen und bleibt die einzige noch sieglose Mannschaft im deutschen Profifußball.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%