Fußball
USA, Honduras, Kolumbien und Panama im Halbfinale

Kolumbien und Panama haben beim Gold Cup in den USA die Vorschlussrunde komplettiert. Zuvor waren bereits Honduras und die favorisierten Gastgeber ins Halbfinale eingezogen.

Die Würfel sind gefallen: Gastgeber USA und Honduras sowie Kolumbien und Panama treffen in den Halbfinals beim Gold-Cup in den Vereinigten Staaten aufeinander. Dabei bestreiten die US-Boys am Donnerstag in East Rutherford/New Jersey das erste Semifinale, Kolumbien und Panama kämpfen an gleicher Stätte am kommenden Sonntag um den Final-Einzug.

Erneute Enttäuschung für Mexiko

Enttäuschend endete damit für Titelverteidiger Mexiko auch das zweite große internationale Turnier innerhalb weniger Wochen. Das Team von Trainer Ricardo La Volpe unterlag am Sonntagabend in Houston im Viertelfinale 1:2 gegen Kolumbien. Beim Konföderationen-Cup in Deutschland hatte Mexiko erst im Elfmeterschießen gegen Brasilien das Finale verpasst und anschließend das Spiel um Platz drei gegen das Team von Jürgen Klinsmann verloren.

Für Kolumbien trafen Jaime Castrillon und Abel Aguilar. Gonzalo Pineda hatte für die Mexikaner den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt. Außenseiter Panama setzte sich überraschend mit 5:3 im Elfmeterschießen gegen Südafrika durch. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es durch die Tore von Dely Valdes (Panama) und Lungisani Ndlela (Südafrika) 1:1 gestanden.

Cherundolo mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss

Gastgeber USA feierte im Viertelfinale einen 3:1-Erfolg gegen Jamaika. Für die US-Boys, die mit den Bundesliga-Profis Kasey Keller (Borussia Mönchengladbach) und Steve Cherundolo (Hannover 96) in der Anfangsformation antraten, waren Damarcus Beasley (42. /83.) und Josh Wolff (6.) erfolgreich. Überschattet wurde die Begegnung allerdings von der Verletzung Cherundolos, der in der 25. Minute mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss ausgewechselt werden musste.

Der Amerikaner Ben Olsen (58.) und der Jamaikaner Jermaine Taylor (66.) wurden des Feldes verwiesen. Der Ex-Leverkusener Landon Donovan verschoss in der Nachspielzeit für die Gastgeber zudem einen Elfmeter. Dieses Missgeschick war zuvor bereits dem Jamaikaner Andrew Williams (9.) unterlaufen.

Außenseiter Honduras besiegte Costa Rica 3:2. Die Tore für den Sieger erzielten Vilmar Velazquez (6.), Danilo Turcios (27.) und Tyson Nunez (29.). Die Treffer für Costa Rica gingen auf das Konto von Christian Bolanos (38.) und Byran Ruiz (81.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%