Fußball
Van Basten sieht Parallelen zu Klinsmann

Bondscoach Marco van Basten sieht viele Parallelen zwischen sich und Bundestrainer Jürgen Klinsmann. "Wir sind beide als Trainer jung und unerfahren, aber wir gehen beide unseren Weg", sagte der ehemalige Stürmer-Star.

Trotz einer völlig unterschiedlichen Ausgangslage scheinen die Unterschiede zwischen dem deutschen Bundestrainer Jürgen Klinsmann und Bondscoach Marco van Basten vor dem Länderspiel-Klassiker zwischen den Niederlanden und Deutschland am Mittwoch in Rotterdam (20.30 Uhr/live in der ARD) nicht allzu groß zu sein. Zumindest sieht der ehemalige Stürmerstar viele Parallelen zwischen sich und Klinsmann. "Wir sind uns sehr ähnlich. Wir sind beide als Trainer jung und unerfahren, aber wir gehen beide unseren Weg", meinte van Basten auf der Pressekonferenz am Dienstag in Nordwijk: "Ich habe zwar kein Kontakt zu ihm. Aber die Duelle, in denen ich für den AC und er für Inter Mailand gespielt hat, sind mir noch gut in Erinnerung."

Makaay erneut nicht in Start-Formation

Van Basten rechtfertigte erneut die Nicht-Berücksichtigung von Bayern Münchens Torjäger Roy Makaay für die Startelf am Mittwoch: "Ich weiß, dass er in Top-Form ist. Aber ich bleibe bei meiner Start-Formation, die mich in den letzten Spielen überzeugt hat und sich nun weiter einspielen kann." Den Vorzug vor Makaay, der bereits fünf Tore in zwei Bundesliga-Spielen geschossen hat, erhält erneut Ruud van Nistelrooy von Manchester United.

Für van Basten sei die WM-Qualifikation zwar wichtiger, dennoch habe das Ergebnis am Mittwoch großen Einfluss auf das Selbstvertrauen seiner Spieler. Auch für den Bondscoach ist das Duell mit dem dreimaligen Welt- und Europameister etwas Besonderes. "Es tut schon weh, dass Deutschland so viele Titel hat und wir nur 1 988 Europameister geworden sind. Ich sehe Deutschland als großen Bruder an."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%