Van Basten soll verlängern
Herzlicher Empfang für "Oranje"-Team in der Heimat

Nach dem Aus im Achtelfinale ist die niederländische Nationalmannschaft am Montag von den Fans in der Heimat herzlich empfangen worden. Coach Marco van Basten hat bereits ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorliegen.

Die Nationalmannschaft der Niederlande ist wieder in der Heimat angekommen. Fast 500 "Oranje"-Fans haben dem Team am Montagabend auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol bei der Rückkehr von der Weltmeisterschaft einen herzlichen Empfang bereitet. Im Achtelfinale hatte der zweimalige Vize-Weltmeister mit 0:1 gegen Portugal verloren.

Van Basten soll vorzeitig verlängern

Auch vom königlich-niederländischen Fußball-Verband Knvb gab es keine Kritik in Richtung Bondscoach Marco van Basten und dessen Schützlingen. "Von 25 Spielen unter seiner Leitung haben wir zwei verloren. Welcher Trainer kann schon so eine Bilanz vorweisen?", sagte Knvb-Generalsekretär Henk Kesler im TV-Programm Nova. "Wir wollen van Bastens Vertrag vorzeitig bis 2010 verlängern", fügte er hinzu. Der ehemalige Weltklassestürmer besitzt einen Kontrakt bis zur EM 2008.

Vor einigen Monaten hatte der Knvb van Basten zum ersten Mal auf eine Verlängerung angesprochen. "Ich werde mich erst nach der EM 2008 entscheiden. Jetzt weiß ich noch nicht, ob ich dann noch Spaß habe, als Trainer zu arbeiten", ließ van Basten damals wissen.

Medienkritik, van Basten habe nicht die richtigen Spieler für die WM nominiert, wies Kesler entschieden zurück. "Als er 2004 mit dem Aufbau eines neuen Teams begann, haben wir gesagt, dass die WM 2006 nur eine Zwischenetappe ist. 2008 muss Oranje erfolgreich sein. Wir haben genug Talente. Wir sind immerhin U21-Europameister geworden", erklärte Kesler: "Mit dieser Generation können wir noch zur WM 2010 in Südafrika, um mit van Basten noch einmal einen Angriff auf den WM-Titel zu wagen."

Weniger optimistisch über die Zukunft der "Oranje"-Elf äußerte sich Mittelfeldspieler Mark van Bommel vor dem Abflug in die Heimat auf dem Flughafen in Lahr (Schwarzwald). "Ich denke, dass dieses Team seine Grenzen erreicht hat und nicht mehr kann", sagte der Star von Champions-League-Sieger FC Barcelona.

Van Basten hofft inzwischen, Torwart Edwin van der Sar trotz seiner Ankündigung, seine Nationalmannschaftslaufbahn nach der WM beenden zu wollen, zum Weitermachen überreden zu können. Der Coach schätzt den Keeper als "aboluten Leader" im Team. Dagegen beklagte sich Stürmerstar Ruud van Nistelrooy, dass van Basten ihn gegen Portugal 90 Minuten auf der Ersatzbank schmoren ließ: "Ich hätte mit mehr Kredit von seiner Seite gerechnet."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%