Veh angeblich Nachfolger: „Trap“ hat in Stuttgart fertig

Veh angeblich Nachfolger
„Trap“ hat in Stuttgart fertig

Der VfB Stuttgart hat überraschend von Star-Coach Giovanni Trapattoni und sein Trainerteam gefeuert. Die Entscheidung gab der Verein am späten Donnerstagabend bekannt. Dass die Klubführung schon länger nicht so geschlossen hinter dem Italiener stand, wie es vor allem VfB-Präsident Erwin Staudt bis zuletzt immer glauben machen wollte, zeigt die Tatsache, das der neue Coach bereits gefunden ist.

HB STUTTGART. Nach den anhaltend mäßigen Leistungen des VfB Stuttgart wurden Trapattoni und sein Trainerteam mit sofortiger Wirkung beurlaubt. In einem persönlichen Gespräch habe die Vereinsführung dem 66-jährigen Chetrainer die Entscheidung erläutert, teilte der Bundesliga-Siebte mit. Den Verantwortlichen sei die Entscheidung „sehr schwer gefallen“, hieß es dazu in einer Pressemitteilung. Für diesen Freitag kündigte der VfB eine Pressekonferenz an. Laut Presseberichten soll bereits um 11 Uhr Armin Veh als Trapattoni-Nachfolger präsentiert werden.

Veh soll demnach beim VfB zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende erhalten. Der 45-Jährige arbeitete zuletzt als Trainer des Regionalligisten FC Augsburg und zuvor in der Bundesliga bei Hansa Rostock.

Trapattoni, der das Amt im Sommer 2005 von Matthias Sammer übernommen hatte und dessen Vertrag bis 30. Juni 2007 datiert ist, sei ein „absoluter Gentleman“ und der „erfolgreichste Trainer der Welt“, sagte VfB-Präsident Staudt. „Trotzdem hat sich seine Arbeit mit der Mannschaft nicht so effizient und erfolgreich wie von uns allen erhofft gezeigt“, so Staudt weiter. „Aus diesem Grund sind wir gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass wir trotz der fortgeschrittenen Saison mit einem neuen Trainer unser ursprünglich anvisiertes Saisonziel - einen Platz im internationalen Geschäft - erreichen können.“

Seite 1:

„Trap“ hat in Stuttgart fertig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%