Verbleib des Stürmers überlebensnotwendig
"Club" legt Vittek Handschellen an

Bei Bundesligist 1. FC Nürnberg gilt der Verbleib von Stürmer Robert Vittek mittlerweile als überlebensnotwendig. Sportdirektor Martin Bader will den Slowaken trotz mehrerer Offerten um jeden Preis beim "Club" halten. "Robert bleibt hier", sagte Bader dem Sportmagazin kicker, nach dessen Informationen der russische Hauptstadtklub Lokomotive Moskau zehn Mill. Euro für den 24-jährigen Torjäger bieten will. "Den Anruf können sie sich sparen", erklärte Bader.

Derweil gab Zweitliga-Aufsteiger FC Augsburg die Verpflichtung von Nürnbergs Mittelfeldspieler Lars Müller bekannt. Der 30-Jährige wechselt ablösefrei zum FCA. Als mögliche Abgänge gelten beim "Club" zudem Abwehrspieler Benjamin Lense, Stürmer Markus Daun und der tunesische WM-Akteur Adel Chedli. Lense steht in Kontakt zu Bundesliga-Aufsteiger Alemannia Aachen, Absteiger MSV Duisburg hat sich nach Daun erkundigt und Chedli will den neunmaligen Meister von sich aus verlassen. Vor allem bei Chedli, der ablösefrei zu den Franken gekommen war, zeigte sich Bader gesprächsbereit: "Wenn er gehen will, werden wir keine großen Forderungen stellen."

Derzeit stehen im Kader von Trainer Hans Meyer 30 Spieler, mindestens drei sollen noch bis zum Bundesliga-Start am 11. August abgegeben werden. Nicht dazu gehört jedoch Ersatzkeeper Philipp Tschauner, um den sich Zweitligist 1 860 München nach dem Abgang von Timo Ochs zum österreichischen Vizemeister Red Bull Salzburg bemüht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%