Vereinsführung ist alarmiert
Schonfrist für 96-Trainer Neururer

dpa HANNOVER. Trainer Peter Neururer hat bei Hannover 96 eine Schonfrist erhalten. Der 51 Jahre alte Coach soll beim Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga vorerst im Amt bleiben.

Das teilte der Vorstandsvorsitzende Martin Kind nach einer fast einstündigen Unterredung mit Neururer mit. „Es war ein offenes und ehrliches Gespräch. Es ist aber noch keine endgültige Entscheidung gefallen“, sagte Kind und schloss damit eine kurzfristige Trennung nicht aus.

Neururers Trainerstuhl wackelt spätestens seit der blamablen 0:3- Heimpleite gegen Aufsteiger Alemannia Aachen am vergangenen Samstag erheblich. Die 96-Mannschaft startete mit drei Niederlagen und 2:11- Toren in die neue Spielzeit und ist zudem saisonübergreifend seit elf Spielen sieglos. Neururer hatte das 96-Team als Nachfolger von Ewald Lienen am 10. November 2005 übernommen und anfangs Erfolge mit der Mannschaft erzielt. Nach einer positiven Serie standen die Niedersachsen zwischenzeitlich sogar auf Platz fünf.

Die Negativserie der vergangenen Monate, die desolate Verfassung der Mannschaft und die umstrittene Einkaufspolitik haben die Vereinsführung aber alarmiert. Clubchef Kind, zugleich größter Geldgeber des Vereins, bestellte nach mehreren Krisengesprächen am Sonntag den Trainer erneut in seinen Firmensitz nach Großburgwedel. Neururer konnte deshalb das Lauftraining nicht leiten.

Trotz der vorläufigen Rückendeckung gilt Neururer weiterhin als Wackelkandidat. In Hannover werden bereits Namen wie Erik Gerets, Christian Groß oder Michael Laudrup als mögliche Nachfolger diskutiert. Umstritten ist weiterhin auch Manager Ilja Kaenzig. Ihm wird vereinsintern eine falsche Transferpolitik vorgeworfen. „Der Manager steht nicht in Frage“, lautete die offizielle Erklärung von Kind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%