Fußball
Verfahren gegen Oppitz und Neubert eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Berlin hat die Ermittlungsverfahren gegen Volker Oppitz und Thomas Neubert von Dynamo Dresden im Zusammenhang mit dem Wett- und Manipulationsskandal eingestellt.

Aufatmen bei Volker Oppitz und Thomas Neubert vom Zweitligisten Dynamo Dresden. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat das Ermittlungsverfahren gegen die beiden Profis im Zusammenhang mit dem Wett- und Manipulationsskandal eingestellt. Laut Sächsischer Zeitung haben die beiden Spieler eine entsprechende schriftliche Mitteilung erhalten. Die Begründung lautet: fehlender Tatverdacht.

Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer hatte die Namen beider Akteure ins Spiel gebracht, allerdings keine näheren Angaben über ihre Verwicklung in die Affäre um verschobene Spiele machen können. "Obwohl ich mir von Anfang an nichts vorzuwerfen hatte, bin ich erleichtert, dass die Sache vom Tisch ist", meinte Neubert, den die Nachricht im Trainingslager in Österreich erreicht hatte.

Bei beiden Spielern und auch Angehörigen waren Hausdurchsuchungen durchgeführt worden. Auch Dynamo-Vizepräsident Volker Oppitz senior, Vater des Abwehrspielers, war von einer solchen Maßnahme betroffen.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%