Verletzung auskuriert
Metzelder kann wieder eingreifen

Während das Gros des deutschen WM-Kaders am Mittwochnachmittag frei bekam, stieg der wiedergenesene Christoph Metzelder erstmals ins Training ein. Der Dortmunder litt zuletzt noch an den Folgen eines Muskelfaserrisses.

Am Mittwochnachmittag hat Bundestrainer Jürgen Klinsmann seinen Nationalspielern im Trainingslager in Genf erstmals nach acht Tagen frei gegeben. Der Kader erhielt Ausgang bis zum Abendessen. Außerdem konnten sowohl Spieler als auch sämtliche Betreuer an einem Uhrmacherkurs teilnehmen.

Erneutes Testspiel gegen Juniorenauswahl

Am Donnerstag ist am Vormittag wieder Training und am Abend ein Testspiel gegen die Junioren von Servette Genf geplant. Bereits am Dienstag hatte die DFB-Auswahl gegen die erste Mannschaft von Servette über zweimal 35 Minuten geübt und gegen den Zweitliga-Aufsteiger durch Treffer von Kapitän Michael Ballack und Gerald Asamoah 2:1 (1:1) gewonnen.

Bei der Partie hatten Torwart Jens Lehmann sowie die angeschlagenen Christoph Metzelder, Tim Borowski, Mike Hanke und Philipp Lahm gefehlt. Der Dortmunder Metzelder konnte zwei Wochen nach seinem Muskelfaserriss in der Wade am Mittwochvormittag aber wei geplant erstmals wieder das volle Pensum mit der Mannschaft absolvieren.

"Es hat alles funktioniert, ich bin zufrieden."

"Es hat alles funktioniert, ich bin zufrieden. In den nächsten Tagen muss ich aber weiterhin oft behandelt werden, um keinen Fehler zu machen. Ich denke, dass ich Anfang kommender Woche wieder zur Normalität zurückkehren kann", sagte der BVB-Abwehrspieler nach der Einheit.

Dagegen trainierten Borowski und Hanke, die beide an den Folgen einer Erkältung leiden, wieder nur eingeschränkt mit den Fitnesstrainern. Lahm machte mit seinem Gips am linken operierten Ellenbogen zwar bei den Ballübungen mit der Mannschaft mit, beim normalen Training mit Spielformen musste aber auch er passen.

"Insgesamt ist die Entwicklung sehr erfreulich. Metzelder kann früher als erwartet wieder höchste Belastung gehen. Hanke und Borowski werden am Donnerstag wieder voll ins Training einsteigen. Und Lahm ist mehr als im Plan und wird voraussichtlich nächste Woche wieder normal trainieren können", sagte Co-Trainer Joachim Löw.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%