Verletzung beschäftigt eine ganze Nation
Ballacks Wettlauf gegen die Zeit

Fussball-Deutschland bangt um den Einsatz von Michael Ballack. Er soll im Eröffnungsspiel gegen Costa Rica der Regisseur der Klinsmann-Elf sein. Doch die Wade zwickt weiter. Den Härtetest im Geheimtraining hat Ballack nicht bestanden.

HB BERLIN. Der an der Wade verletzte Kapitän des deutschen Teams musste zwei Tage vor dem WM-Ernstfall gegen Costa Rica einen ersten Härtetest beim Geheimtraining der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Berlin vorzeitig beenden. Ein Einsatz am Freitagabend im Eröffnungsspiel in München ist damit weiter ungewiss - der Wettlauf gegen die Zeit geht weiter.

In den offiziellen DFB-Bulletins wird den bangenden deutschen Fans zwar Hoffnung gemacht, aber das Geheimnis um die "Wade der Nation" konnte auch am Mittwoch nicht gelüftet werden. Nach Verbandsangaben konnte der Mittelfeldstar bei der von Bundestrainer Jürgen Klinsmann unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgehaltene Übungseinheit am abschließenden Trainingsspiel nicht mehr teilnehmen, weil der Muskel im rechten Unterschenkel dafür noch nicht ausreichend belastet werden konnte. "Ballack wird in den kommenden Stunden von der medizinischen Abteilung des DFB weiterhin intensiv behandelt", hieß es am Abend.

Klinsmann wird wohl erst am Spieltag entscheiden können, ob er das Risiko eines Ballack-Einsatzes wagen kann. Vor der Abreise nach München an diesem Donnerstag um 11.00 Uhr gab es von der sportlichen Leitung keinen offiziellen Kommentar mehr zum Gesundheits-Zustand des Mittelfeldspielers. Die medizinische Abteilung des Verbandes ließ lediglich übermitteln: "Es gibt Fortschritte im Genesungsprozess."



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Youngster Lukas Podolski hatte im "Fall" Ballack allerdings am Mittwoch von einer "wieder gestiegenen Stimmung" im Quartier gesprochen, nachdem diese nach dem ersten Schock über den drohenden Ausfall des Spielführers doch recht gedrückt gewesen war. Ernsthafte Sorgen machen sich seine Mitspieler zumindest für den gesamten Turnierverlauf nicht mehr. "Wenn es ernst kommt, fällt er nur für das Eröffnungsspiel aus", bemerkte Podolski. Jens Lehmann, der als 36-Jähriger in der Münchner WM-Arena sein erstes WM-Spiel bestreiten wird, ergänzte: Wenn Ballack für zwei, drei Spiele pausieren müssten, "das wäre tragisch". Für die eine Partie aber wäre beispielsweise auch Tim Borowski "genauso in der Lage", Ballacks Rolle auszufüllen.

Ob mit oder ohne Ballack, nach den hoffnungsvollen Zeichen in der WM-Generalprobe gegen Kolumbien und den vielen positiven Einschätzungen der Verantwortlichen erwartet ganz Deutschland einen überzeugenden Sieg der "Klinsmänner". Das Motto für die Stunde der Wahrheit, die am Freitag vom argentinischen Referee Horacio Elizondo vor 59 416 Zuschauern um 18.00 Uhr (ZDF/Premiere) angepfiffen wird, formulierte Podolski ohne Umschweife: "Wir müssen die Costaricaner weghauen - dann geht es gegen Polen." Oliver Bierhoff erwartet einen "hoch konzentrierten" Gastgeber: "Die Mannschaft fiebert dem Start entgegen. Es wird Zeit, dass es endlich losgeht", unterstrich der Teammanager am Mittwoch.

Seite 1:

Ballacks Wettlauf gegen die Zeit

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%