Verteidiger kündigen Revision an
Kein Pardon für Schummel-Schiri

Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer muss nun doch ins Gefängnis. Das Berliner Landgericht verurteilte ihn am Donnerstag im Fußball-Betrugsprozess zu zwei Jahren und fünf Monaten Haft ohne Bewährung. Sein früherer Kollege Dominik Marks kam glimpflicher davon.

HB BERLIN. Das Gericht befand den 26-Jährigen der Beihilfe zum Betrug für schuldig. Der als Drahtzieher der Wettaffäre geltende Kroate Ante S. erhielt wegen Betrugs zwei Jahre und elf Monate Haft. Der ehemalige Schiedsrichter Dominik Marks wurde wegen Beihilfe zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt. Milan S., der Bruder des Hauptangeklagten, erhielt wegen Betrugs und Beihilfe 16 Monate Haft auf Bewährung. Ein weiterer Bruder von S. bekam wegen Beihilfe zwölf Monate Freiheitsstrafe, die ebenfalls zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Unmittelbar nach der Verurteilung kündigten die Anwälte Hoyzers und von Ante Sapina Revision an. Sie muss innerhalb eines Monats beim Bundesgerichtshof in Leipzig eingereicht werden. Damit wird ein rechtskräftiges Urteil voraussichtlich erst im WM-Jahr 2006 fallen.

Mit dem Urteil für Hoyzer ging das Landgericht über den Strafantrag der Staatsanwaltschaft hinaus, die für ihn eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren gefordert hatte. Für Marks hatten die Ankläger dagegen zwei Jahre Haft ohne Bewährung verlangt. Für Ante Sapina, der seit Ende Januar in Untersuchungshaft saß, hatten die Anklagevertreter zwei Jahre und elf Monate Gefängnis gefordert. Milan Sapina sollte zu 14 Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe von 50 000 Euro verurteilt werden, Filip Sapina zu einem Jahr Haft auf Bewährung. Durch die Manipulation von Spielen waren Wettanbieter um etwa zwei Millionen Euro geschädigt worden.

Seite 1:

Kein Pardon für Schummel-Schiri

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%