Vertrag unter Dach und Fach
Arena überträgt Bundesliga auch über Satelliten

dpa LUXEMBURG. Der Sportrechtevermarkter Arena wird die Spiele der Bundesliga-Saison 2006/07 auch kostenpflichtig über einen Astra-Satelliten ausstrahlen.

Nach Angaben des luxemburgischen Satellitenbetreibers SES Astra wurde ein entsprechender Vertrag mit der Arena Sport Rechte und Marketing Gmbh (München) abgeschlossen. Für Fernsehzuschauer mit entsprechendem Decoder werden die Fußballspiele daher sowohl per Kabel als auch per Satellit empfangbar sein.

Nach Angaben von Arena soll das volle Programmpaket maximal 20 Euro pro Monat kosten. Rund 16 Mill. Fernsehhaushalte in Deutschland werden von Astra-Satelliten erreicht. Angaben über das Vertragsvolumen machte SES Astra nicht.

Arena, eine Tochter der Kabelfernsehfirma Unity Media, hatte im Dezember überraschend die Pay-TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga für drei Jahre erworben und damit den Bezahlsender Premiere ausgestochen. Vergangene Woche hatte die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen Arena als Fernsehveranstalter zugelassen und eine Fernsehlizenz mit zehn Jahren Laufzeit erteilt. Hinter Arena steht als Muttergesellschaft der größte Kabelnetzanbieter Nordrhein- Westfalens. Im Juli soll die Testphase für den Sendebetrieb starten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%