Verzögerung
Italiener treffen später in Berlin ein

Vor dem WM-Finale zwischen Italien und Frankreich hat die "Squadra Azzurra" ihren Aufenthalt in Duisburg verlängert. Grund dafür waren die heftigen Regenfälle am Freitag in der Hauptstadt.

Die italienische Nationalmannschaft hat wegen der starken Regenfälle in Berlin die Vorbereitung auf das Finalspiel am Sonntag gegen Frankreich umgestellt. Statt am Tag vor dem Endspiel im Olympiastadion zu trainieren, verlängerte die "Squadra Azzurra" ihren Aufenthalt im Duisburger Quartier und trainierte am Samstag noch einmal auf der Anlage des MSV Duisburg.

"Im gegenseitigen Einvernehmen haben wir uns geeinigt, dass die italienische Mannschaft am Samstag nicht im Olympiastadion trainiert", sagte WM-OK-Sprecher Gerd Graus auf sid-Anfrage. Am Freitagabend hatte es in der deutschen Hauptstadt ein heftiges Gewitter mit 30 Liter Regen pro Quadratmeter gegeben.

Italiens Trainer Marcello Lippi entschied in Absprache mit dem deutschen Organisationskomitee, dass sein Team bis Samstag im Westen bleiben werde und erst Nachmittag per Charterflug in die Hauptstadt reisen wird.

Die französische Mannschaft reist einige Stunden früher von Hannover nach Berlin und trainiert am Abend (18.00 Uhr) im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark im Stadtteil Prenzlauer Berg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%