Volle Stadien
Durchschnittlich 52 500 Zuschauer in den WM-Arenen

Mit durchschnittlich 52 500 Zuschauern pro Spiel liegt die WM 2006 in der ewigen Bestenliste auf dem zweiten Rang. Nur 1994 in den USA strömten mehr Zuschauer in die Arenen. Damals waren es im Schnitt 68 604 Besucher.

52 500 Zuschauer haben durchschnittlich in den WM-Stadien gesessen. Damit liegt das Turnier in der ewigen Rangliste der Weltmeisterschaften hinter der WM 1994 in den USA auf Platz zwei. Vor zwölf Jahren waren durchschnittlich 68 604 Besucher in die Stadien geströmt.

Zum Finale zwischen Italien und Frankreich am Sonntag werden noch einmal 72 000 Besucher im Berliner Olympiastadion erwartet. Die Partie ist seit langem ausverkauft. Wie sich das Publikum zusammensetzt, kann WM-OK-Sprecher Gerd Graus allerdings nicht sagen: "Die beiden beteiligten Verbände haben ihr Ticketkontingent bekommen, und ansonsten haben wir keinen Überblick, weil die Karten übers Internet verkauft wurden."

Die Sicherheitsvorkehrungen an diesem Tag rund um die Arena werden denen der bisherigen WM-Spiele in Berlin entsprechen, erklärte Graus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%