Fußball
Von Fromberg und Vehling folgen auf Kind

Bundesligist Hannover 96 agiert nach dem Rücktritt von Präsident Martin Kind in Zukunft mit einer Doppelspitze. Die Rechtsanwälte Götz von Fromberg und Karl-Heinz Vehling sollen ab dem 31. August das Zepter schwingen.

Nach dem Rücktritt von Präsident Martin Kind wird bei Bundesligist Hannover künftig eine Doppelspitze die Geschicke des Klubs und der Profiabteilung leiten. Die beiden Rechtsanwälte Götz von Fromberg und Karl-Heinz Vehling sollen am 31. August auf einer Vollversammlung des Vereins durch die Aufsichtsräte in ihre Positionen gewählt werden.

Von Fromberg wird Präsident des gemeinnützigen Vereins Hannover 96 und an der Seite von Vehling auch Geschäftsführer der Sales und Service Gmbh, die als alleiniger Gesellschafter der Profiabteilung über die Vermarktungsrechte verfügt. Vehling bleibt gemeinsam mit Manager Ilja Kaenzig zudem Geschäftsführer der Profiabteilung und an der Seite von Ralf Schnitzmeier auch Geschäftsführer der Stadion-Gesellschaft.

Vehling wird zum neuen starken Mann

Vehling, der als Vertrauter von Kind gilt, wird damit zum neuen starken Mann bei den "Roten". Von Fromberg, der ein Freund von Bundeskanzler Gerhard Schröder ist, soll den Verein nach außen repräsentieren.

Der Hörgeräte-Unternehmer Kind hatte vor rund zwei Wochen überraschend seinen Rücktritt von den Vereinsämtern angekündigt. Er stand dem Verein seit 1997 vor. Unter seiner Ägide stieg der damals mit 4,7 Mill. Mark verschuldete Klub aus der Regionalliga in die Bundesliga auf und spielt inzwischen in einem modernisierten WM-Stadion; zudem gilt der Verein wirtschaftlich als gesund.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%