Vorfreude auf die WM
„Publikum kann uns ins Finale bringen“

"Jetzt spürst du richtig, wie alles vibriert und sich auf die WM freut", äußerte sich Franz Beckenbauer über die Stimmung beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Luxemburg (7:0).

Der größte Kritiker ist nun auch überzeugt: Mit den eigenen Fans im Rücken glaubt inzwischen auch WM-OK-Chef Franz Beckenbauer an den großen Erfolg der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft.

"Wir sind zwar von Hause aus nicht der Favorit. Aber Mitfavorit, weil wir zu Hause sind! Das deutsche Publikum kann uns ins Finale bringen", sagte der "Kaiser" in seiner Bild-Kolumne nach dem 7:0 im Länderspiel gegen Freiburg und fügte mit Blick auf die Begeisterung im Dreisam-Stadion an: "Die Fußball-Stimmung im Land war schon vorher nicht schlecht. Aber jetzt spürst du richtig, wie alles vibriert und sich auf die WM freut."

Das junge Team von Bundestrainer Jürgen Klinsmann zeige bei Heimspielen, "angefeuert von den eigenen Fans, eindeutig die besseren Länderspiele. In deutschen Stadien gab es acht Siege, vier Unentschieden, nur eine Niederlage - und die war beim Confed Cup gegen Brasilien. Das macht Mut für die WM", meinte Beckenbauer weiter.

Mit Lukas Podolski und Miroslav Klose würde die DFB-Auswahl über ein "Top-Torjäger-Gespann" verfügen: "Schweinsteiger war stark, sorgte für Power über links. Auch Borowski ist eine echte Alternative." Insgesamt, so Beckenbauer, erscheine ihm der deutsche Kader "sehr ausgeglichen. Jeder kann jeden ersetzen. Den einzigen Unterschied zu den anderen 19 Feldspielern macht Michael Ballack aus - vorausgesetzt er spielt besser als in den letzten Monaten. Ich hoffe, unser Kapitän erreicht nach seiner Verletzung wieder die WM-Form von 2002."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%