Vorschau 16. Spieltag in der Fußball-Bundesliga
Fernduelle im Kampf um den Herbsttitel

Das Rennen um die Herbstmeisterschaft in der Fußball-Bundesliga ist spannend wie selten, steht aber nur bedingt im Mittelpunkt des Interesses.

dpa DÜSSELDORF. Eine Woche vor der Winterpause diskutiert Fußball- Deutschland weniger über die anstehenden Fernduelle des Führungs- Quartetts aus Bremen, Gelsenkirchen, Stuttgart und München als über die Trainer in Hamburg, Mainz, Mönchengladbach und Dortmund. Hauptdarsteller des 16. Spieltags ist - wie so oft in den vergangenen Wochen - Thomas Doll. Nur ein Sieg im Heimspiel gegen Nürnberg kann den HSV-Coach vor einer unliebsamen Bescherung in der Vorweihnachtszeit bewahren.

Die beste Ausgangsposition, um auf dem Platz an der Sonne zu überwintern, hat Spitzenreiter Bremen. Anders als die drei Mitkonkurrenten müssen die Werder-Profis jedoch auswärts antreten. Nach Einschätzung von Thomas Schaaf haben seine Spieler das Champions-League-Aus in Barcelona ohne erkennbare Schäden verkraftet. „Ich glaube nicht, dass meine Mannschaft jetzt in ein Loch fällt“, sagte der Coach vor der Partie in Frankfurt.

Ein neuerlicher Wechsel an der Tabellenspitze würde den Trend fortsetzen: Bereits sechs unterschiedliche Teams standen in dieser Saison auf Rang eins. Patzt Bremen, könnten Schalke und Stuttgart vorbei- und die Bayern mit Werder gleichziehen. Trotz einer Grippewelle geht der VfB zuversichtlich in die Partie gegen Bochum. Für den Rekordmeister aus München, der seine Stellung als Liga- Branchenführer mit dem Einzug in das Champions-League-Achtelfinale untermauerte, ist ein Sieg gegen Cottbus Pflicht. „Das wird schwieriger als gegen Inter Mailand“, warnte der gesperrte Mark van Bommel, „wir gewinnen nicht so einfach in der Liga.“

Seite 1:

Fernduelle im Kampf um den Herbsttitel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%