Wahl zum Weltfußballer Cristiano Ronaldos fünfte Kür

Seite 2 von 2:
Auszeichnung für Welttrainer geht an Real

Der Brasilianer kam mit deutlichem Rückstand allerdings nur auf Platz drei. Ronaldo erhielt die silberne Trophäe als Krönung seiner erneut herausragenden Saison. Mit zwölf Treffern schoss er Real Madrid zur ersten erfolgreichen Titelverteidigung eines Teams in der Champions League und holte sich die Torjägerkanone.

Die Königlichen gewannen mit ihrem Superstar auch die Club-WM und die spanische Meisterschaft. Selbst die schwerwiegenden Vorwürfe der Steuerhinterziehung in Höhe von 14,7 Millionen Euro konnten zumindest seiner fußballerischen Popularität nichts anhaben.

Auch die Auszeichnung für den Welttrainer ging an Real: Nach drei Trophäen als Weltfußballer holte sich Zinédine Zidane dieses Jahr erstmals auch den Preis für den besten Coach. „Das ist ja verrückt“, sagte der Franzose in seiner Dankesrede, die er auf französisch, italienisch und spanisch hielt. „Ich hätte nie gedacht, dass ich mal eine derart schöne Auszeichnung bekomme.“ Dabei dankte er unter anderen auch Kroos namentlich. Als Welttrainerin wurde die niederländische Europameisterin Sarina Wiegman ausgezeichnet.

Bei der Weltfußballer-Wahl waren zu gleichen Teilen die Stimmen der Spielführer und Cheftrainer von Nationalteams, einer ausgewählten Gruppe von Medienvertretern sowie erstmals auch Fans ausschlaggebend. Bis zum 7. September konnte gewählt werden.

Im Gegensatz zur ersten Auflage konnten die Anhänger von Borussia Dortmund sich nicht den Fan-Award sichern. Statt der nominierten Zuschauer des BVB wurden die Fans von Celtic Glasgow für die Choreo zum Europacup-Jubiläum des schottischen Traditionsclubs prämiert. Die Dortmunder standen unter den Top Drei, weil sie vielen AS-Monaco-Fans nach dem wegen des Bombenanschlags auf den BVB-Bus verschobenen Champions-League-Spiel Unterschlupf geboten hatten. Die Trophäe für das schönste Tor gewann Arsenals Olivier Giroud.

  • dpa
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Wahl zum Weltfußballer - Cristiano Ronaldos fünfte Kür

1 Kommentar zu "Wahl zum Weltfußballer: Cristiano Ronaldos fünfte Kür"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das ganze ist nur noch eine Zweimann-Show. Bei der Vorgeschichte könnte man doch Hönes mal als "Manager des Jahres" wählen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%