Web-Handel
Klage gegen Vergabe der WM-Tickets

Eine Rechtsanwaltskanzlei will in den kommenden Tagen den Deutschen Fußball-Bund als Ausrichter der WM 2006 wegen der restriktiven Ticketvergabe für das Großereignis vor den Kadi ziehen.

MÜNCHEN. Eine Rechtsanwaltskanzlei will in den kommenden Tagen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) als Ausrichter der WM 2006 wegen der restriktiven Ticketvergabe für das Großereignis verklagen. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf einen Vertreter der Hamburger Kanzlei Schlömer und Sperl.

Ein Mandant hatte beim Internet-Auktionshaus Ebay ein Bezugsrecht für eine Karte gekauft und das Geld an den Verkäufer überwiesen. Das WM-Organisationskomitee habe dann dem Mann mitgeteilt, der Web-Handel verstoße gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kartenvergabe. Die Kanzlei argumentiert: "Unser Mandant betreibt keinen Schwarzhandel und steht auf keiner Hooliganliste, so dass er ein Recht auf die Karte hat."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%