„Weint nicht. Zidane schickt uns in Rente.“
Die Pressestimmen zu den WM-Partien am 27. Juni

Nach den letzten beiden Achtelfinal-Spielen am Dienstag hat der Sport-Informations-Dienst (sid) die Pressestimmen zusammengestellt. "Schande über die Schiedsrichter, ein Hoch auf Afrika", wittert "Highana" Betrug.

Die ghanaische Presse ist nach dem Aus der Black Stars gegen Brasilien bei der WM von Betrug überzeugt. "Die Niederlage hat einen bitteren Beigeschmack. Schande über die Schiedsrichter, ein Hoch auf Afrika", schrieb Highana. Beim Sieger Brasilien dagegen wurde Torjäger Ronaldo nach seinem 15. WM-Treffer wie ein Held gefeiert. "Ronaldo trifft und geht in die Geschichte ein", berichtete Placar.

Die spanische Presse reagierte auf das frühe Ausscheiden der Iberer mit Bestürzung. "Die unendliche Geschichte geht weiter. Wieder zerschellte die Nationalmannschaft an ihrem Schicksal", kommentierte AS, während Frankreich die Wiedergeburt des großen Teams von 1998 und 2000 beschwört: "Sechs Jahre danach ist die vergessen geglaubte alte Liebe wieder entflammte", schrieb France Soir.

Die internationalen Pressestimmen zur Fußball-WM in der Übersicht:

Brasilien - Ghana (3:0)

Brasilien

O Globo: "Samstag, die Revanche. Brasilien siegt gegen Ghana ohne Glanz. Dafür gab es neue Rekorde."

Gazeta Esportiva: "Am Tag der Rekorde gibt Professor Carlos Ghana wie vor 40 Jahren Unterricht."

Folha: "Brasilien gewinnt 3:0, bricht Rekorde, aber nicht einmal Parreira hat es gefallen."

Placar: "Ronaldo trifft und geht in die Geschichte ein."

Estadao: "Auftrag erfüllt. Ghana dominierte das Geschehen, aber Brasilien war kompetenter."

Estado de Minas: "Noch mehr Rekorde. Ronaldo wird zum König und steht vor der Revanche gegen Frankreich."

Gazeta do Povo: "Brasilien bremste WM-Überraschung Ghana aus."

O Povo: "Jetzt kommt die Revanche. Wir können uns an Frankreich rächen. Der bürokratische Fußballstil von Parreiras Elf war gegen Ghana effizient genug."

Ghana

Highana.com: "Die WM ist befallen von Fehlentscheidungen und einer Flut falscher Karten der Schiedsrichter. In Dortmund sah es wieder nach geplanter Strategie aus, die Underdogs aus dem Turnier zu werfen. Die Niederlage Ghanas hat einen bitteren Beigeschmack. Glückwunsch Black Stars! Die ganze Welt hat gesehen, wie gut ihr seid. Nur die Kohorten der Schiedsrichter haben euch um die wohl verdiente Ehre betrogen. Schande über die Schiedsrichter, ein Hoch auf Afrika!"

The Mercury News: "Die Frage, die uns erstmals vor 16 Jahren in Italien überraschend über die Lippen kam, steht immer noch im Raum: Wird Afrika jemals einen WM-Titel holen?"

This Week Ghana: "Der Traum ist vorbei, nun lasst uns weiter arbeiten."

Frankreich - Spanien (3:1)

Frankreich

Le Parisien: "Gigantisch! Endlich haben wir wieder die echten Les Bleus von 1998 gesehen."

Liberation: "Wir sind wieder da! Kann das Märchen von 1998 wiederholt werden?"

Le Soir: "Das war die schönste Stunde der französischen Mannschaft. Das Spiel erinnerte an 1998 und 2000."

France Soir: "Sechs Jahre danach ist die vergessen geglaubte alte Liebe wieder entflammt. Das hat uns schrecklich gefehlt."

Spanien

Marca: "Weint nicht. Zidane schickt uns in Rente, aber diesmal war es anders. Die Illusion ist geblieben. Wir fahren nach Hause. Aber wir haben eine Mannschaft, einen Stil und eine Zukunft."

Sport: "Totale Enttäuschung. Frankreich siegte mit Erfahrung und dem besseren Fußball."

AS: "Es war schön, solange es anhielt. Die unendliche Geschichte geht weiter. Wieder zerschellte die Nationalmannschaft an ihrem Schicksal."

El Mundo Deportivo: "Wie immer, aber etwas früher. Zidane verwandelte den spanischen Traum in einen Alptraum."

Cadena Ser: "Mal wieder nichts Neues. Wir haben es mal wieder nicht geschafft. Spanien ist einfach keine Turniermannschaft."

Cuatro TV: "Auf Vereinsebene sind wir die Größten. Die Nationalmannschaft zählt dagegen zu den größten Ochsen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%