Wiederwahl von Sepp Blatter
DFB fürchtet Entmachtung der Europäer in der Fifa

Joseph Blatter bleibt trotz des Korruptions-Skandals bis 2019 Präsident der Fifa. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach fürchtet nun um die Stellung Europas im Weltverband. Einen Boykott der Fußball-WM schließt er aber aus.
  • 0

ZürichKaum hat Sepp Blatter den Kampf um die Fifa-Spitze gewonnen, will er seine Gegner in Europa entmachten. Das fürchtet Wolfgang Niersbach, der Präsident des Deutschen Fußballbundes (DFB). Denn zur Überraschung aller kündigte Blatter kurz nach seinem Sieg an, dass das Fifa-Exekutivkomitee von 25 auf 30 Sitze erweitert werden soll.

„Wenn es bei acht Europa-Sitzen (im Exekutiv-Komitee, d. Red) bleibt und da wird ja nicht daran gedacht, die aufzustocken, (...) haben wir zusammen mit den vier südamerikanischen Vertretern keine Mehrheit mehr“, sagte Niersbach nach dem Fifa-Kongress. „Ob das Strategie ist, kann ich nicht einschätzen. Das war für mich jedenfalls eine neue Nachricht.“

Die Uefa-Mitglieder wollen sich nun am 6. Juni am Rande des Champions League Finale in Berlin beraten, wie sie weiter vorgehen sollen. Von einem möglichen WM-Boykott will Niersbach als Reaktion auf die Wiederwahl Blatters nichts wissen: „Das ist immer eine schlechte Waffe.“

Auf das Ergebnis des Urnengangs reagierte der DFB-Chef enttäuscht, aber nicht wirklich überrascht. „Wir hatten uns als DFB und mit der Mehrheit der Europäer für den Wechsel ausgesprochen, noch vor den Ereignissen von Mittwoch. Doch leider war der Gegenwind nicht stark genug, um den Wechsel herbeizuführen.“

Seite 1:

DFB fürchtet Entmachtung der Europäer in der Fifa

Seite 2:

Leere Reform-Versprechen

Kommentare zu " Wiederwahl von Sepp Blatter: DFB fürchtet Entmachtung der Europäer in der Fifa"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%