"Wir haben nicht verloren"
Die Stimmen zum WM-Finale Italien - Frankreich

Nach dem Finaltriumph der Italiener gegen Frankreich in Berlin hat der Sport-Informations-Dienst (sid) die Stimmen zum Spiel zusammengestellt.

Nach dem Finaltriumph der Italiener gegen Frankreich in Berlin hat der Sport-Informations-Dienst (sid) die Stimmen zum Spiel zusammengestellt.

Trainer Raymond Domenech (Frankreich): "Wir haben nicht verloren, wir haben nur die Elfmeter nicht so geschossen, wie wir sie hätten schießen müssen. Ich kann nicht zufrieden damit sein, nur im Finale gestanden zu haben. Ich wollte gewinnen. Schade, dass uns Zidane auch schon in den letzten zehn Minuten gefehlt hat."

Trainer Marcello Lippi (Italien): "Ich habe schon die Champions League gewonnen, aber dies ist die Krönung der Karriere eines jeden Sportlers. Die Freude ist einfach riesig. Der Zusammenhalt der Mannschaft war einfach enorm. Sie hat sich durch nichts beeinflussen lassen. Ich persönlich widme diesen WM-Titel meiner Familie."

Fabio Cannavaro (Kapitän Italien): "Wir wollten den Pokal haben und wir haben ihn uns mühsam erkämpft. Deutschland hatte ihn bei uns in Italien gewonnen und wir gewinnen nun hier in Deutschland. Das ist einfach schön. Ich bin einfach überglücklich, denn das hätte zu Beginn des Turniers niemand gedacht. Aber wir haben es verdient."

Franz Beckenbauer (WM-OK-Chef): "Irgendetwas muss man Zidane gesagt haben. Zidane ist eigentlich ein zurückhaltender und harmloser Mensch. Er hat seine Mannschaft geschwächt. Wir wissen, wie sensibel Franzosen sind, wenn sie ihren Kapitän nicht mehr sehen. Es ist jammerschade, dass er aufhört und wir ihn nicht mehr sehen werden. Bei Bayern München würde er noch mit offenen Armen empfangen."

Gianluigi Buffon: "Wir haben etwas Glück im Elfmeterschießen gehabt. Für mich ging ein Kindheitstraum in Erfüllung. Unser großer Mannschaftsgeist hat den Ausschlag gegeben."

Jean Pierre Escalettes (Präsident des Französischen Fußballverbandes): "Zidane ist traurig und melancholisch, er muss sich erst sammeln. Wir haben würdig gespielt und das Ergebnis ist ungerecht. Wir haben nicht verloren, während des ganzen Turniers nicht. Wir können stolz sein. Wir haben uns nicht lächerlich gemacht. Ich weiß nicht, ob wir Italien schon einmal so dominiert haben wie in der zweiten Halbzeit."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%