Wirbel um angeblichen Super-Vertrag
"Big Apple" lockt Ronaldo

Ein angebliches 120-Millionen-Dollar-Angebot für Ronaldo sorgt im Trainingslager der Brasilianer im schweizerischen Weggis für Wirbel. Demnach soll der Stürmer für zehn Jahre zu New York Red Bull wechseln.

Von Spekulationen um seine Person will sich Superstar Ronaldo im WM-Trainingslager von Weltmeister Brasilien im schweizerischen Weggis nicht beirren lassen. Angeblich liegt dem Torjäger der Selecao ein Angebot von New York Red Bull aus der US-Major-League Soccer für einen 10-Jahres-Vertrag und 120 Mill. Dollar (umgerechnet 94 Mill. Euro) vor.

"Ich habe einen Vertrag mit Real Madrid. Im Moment konzentriere ich mich auf die WM", sagte Ronaldo auf einer Pressekonferenz auf Fragen nach dem Angebot und erklärte weiter: "Aber in der Zukunft könnte der US-Markt für mich ein Ziel sein."

Der dreimalige Weltfußballer hat beim spanischen Rekordmeister noch einen Vertrag bis 2008 mit einer Option auf eine weitere Saison. Sein Berater Fabiano Farah bestätigte eine entsprechende Anfrage, ließ aber auch durchblicken, dass ein Wechsel in die USA derzeit nicht in Frage käme.

"Es werden keine Gespräche stattfinden. Ronaldo hat sportlich im Moment eine gute Phase und will weiter in starken Ligen spielen. Er hat zudem Ambitionen mit der brasilianischen Nationalmannschaft und wird diese Anfrage nicht weiter verfolgen. Dieses Interesse ist keine Neuigkeit, spielt für uns aber keine Rolle", erklärte Farah.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%