WM 2014
Eröffnungsspiel soll in neuem Stadion Sao Paulos stattfinden

Für das Eröffnungsspiel der WM 2014 in Brasilien soll ein neues Stadion in Sao Paulo gebaut werden. Wer die Kosten trägt, ist aber noch unklar.

Die größte Stadt Brasiliens soll weiterhin das Eröffnungsspiel der WM 2014 bekommen. "Wir sind sehr sicher, dass die WM-Eröffnung in Sao Paulo stattfinden wird", bekräftigte Ricardo Teixeira, Präsident des brasilianischen Fußball-Verbandes CBF, gemeinsam mit Gouverneur Alberto Goldman und Sao Paulos Bürgermeister Gilberto Kassab nach einem Treffen am Montag nochmals den Wunsch der Organisatoren, das erste WM-Spiel in Sao Paulo stattfinden zu lassen.

Zuvor hatte die Tageszeitung Estado de Sao Paulo berichtet, dass die Spitze des Weltverbandes Fifa in einer internen Sitzung mit Vertretern aus Südamerika der Wirtschaftsmetropole Sao Paulo bereits den Zuschlag gegeben habe. Offen bleibt jedoch weiter, in welchem Stadion der WM-Auftakt stattfinden soll.

Geplante Kapazität zu gering

Nachdem das Morumbi-Stadion als größte Arena Sao Paulos aus der Wahl herausgefallen war, wird nun die vom Erstligisten SC Corinthians in Auftrag gegebene Arena im Stadtteil Itaquera dem Weltverband Fifa als Spielstätte vorgeschlagen.

Der Klub der Ex-Weltmeister Ronaldo und Roberto Carlos garantiert bislang jedoch nur die Finanzierung für das Konzept, das eine Arena mit einem Fassungsvermögen für 48 000 Zuschauer vorsieht. Die Fifa verlangt aber zum WM-Auftakt Platz für mindestens 65 000 Fans. Geplant ist nun, die Arena aufzurüsten, obwohl vorerst keine der beteiligten Parteien sich der zusätzlichen Kosten annehmen will.

Streit um die Finanzierung

"Das Bundesland kann dies nicht machen und hat auch nicht die Absicht dazu. Wir investieren bis vor das Stadiontor", erklärte Gouverneur Alberto Goldman bei der offiziellen Vorstellung des Projekts. Klubpräsident Andres Sanchez hatte bereits zuvor erklärt: "Corinthians wird die Mehrkosten nicht übernehmen, und die Aufstockung nicht bezahlen."

Auch von Verbandspräsident und WM-OK-Chef Teixeira kam kein klares Wort. "Davon ausgehend, dass das Projekt und seine Finanzierung bewilligt werden, ist es unser ausdrücklicher Wunsch, dass das WM-Eröffnungsspiel in Sao Paulo stattfindet", erklärte der CBF-Boss, der aber glaubt, dass Corinthians die fehlenden umgerechnet rund 85 Mill. Euro für die Erweiterungsstufe doch noch aufbringen wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%