Fußball
WM 2018 soll "down under" stattfinden

Geht es nach dem Willen des australischen Fußball-Verbandes dann findet die WM 2018 in Australien und Neuseeland statt. "2018 sind wir endlich dran", meinte Verbands-Geschäftsführer John O´Neil.

Nach Japan und Südkorea 2002, Deutschland 2006, Südafrika 2010 und wahrscheinlich Brasilien 2014 hofft nun Australien auf den Zuschlag: Ozeanien und Australien denken über eine gemeinsame Bewerbung für die Ausrichtung der WM 2018 nach. Dies gab Geschäftsführer John O´Neil vom australischen Fußball-Verband (FFA) am Dienstag bekannt. Der Großteil der WM-Spiele würde in Australien stattfinden, das künftig zur asiatischen Konföderation (AFC) gehören wird. "Aber ein paar Spiele wird es auch in Neuseeland geben", sagte O´Neil.

Die WM 2018 ist für Australien die nächste Gelegenheit, ein Großevent zu veranstalten. Im kommenden Jahr findet die WM in Deutschland statt, vier Jahre später mit Südafrika zum ersten Mal in Afrika. 2014 wird voraussichtlich Brasilien der WM-Gastgeber sein. "2018 sind wir endlich dran", meinte O´Neil. Australien ist neben Afrika der einzige Kontinent, der noch keine Weltmeisterschaft austragen durfte.

Der Weltverband Fifa hatte sich entschieden, bei der Vergabe der WM-Endrundenturniere eine Rotation unter den Konföderationen durchzuführen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%