Fußball
WM-Countdown: Noch 321 Tage bis zur Eröffnung

Bei der WM 2006 sollen die Fans stets den Durchblick behalten und alles gut erkennen. Dafür wurde ein Rasen mit dunkelgrüner Blattfarbe und passend dazu eine kontrastreiche Farbe für die Spielfeld-Markierungen gewählt.

Auch TV-Fans wollen bei der WM 2006 bestmöglichen Komfort. Dazu zählt auch, dass sie das Spielgerät stets gut erkennen. Damit die Spielfelder in den zwölf Stadien diesen Wünschen gerecht werden, haben die vom Organisationskomitee beauftragten "Rasen-Doktoren" Reiner Ernst (Frankfurt/Main) und Engelbert Lehmacher (Osnabrück) eine Rasen-Mischung mit dunkelgrüner Blattfarbe ausgesucht. Passend dazu wird es eine kontrastreiche Farbe für die Spielfeld-Markierungen geben.

Züchtung an geheimem Ort

"Wir wollen uns der Welt in guten Farben präsentieren", sagte Ernst. Dazu gehört auch, dass der Rasen-Wechsel in den Stadien penibel überprüft wird: "Das Ausschälen des alten Rasens machen die Stadionbetreiber, aber wir werden strikt auf die Qualität achten." Nach Ende der kommenden Bundesliga-Saison beginnt der Austausch der Spielflächen, die zurzeit an einem geheimen Ort gezüchtet werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%