Fußball
WM-Neulinge vor hohen Hürden beim Afrika-Cup

Am Donnerstagabend sind in Kairo die Gruppen der Afrikameisterschaft 2006 in Ägypten ausgelost worden. Schwierige Aufgaben erwischten dabei die WM-Neulinge Angola, Elfenbeinküste, Ghana und Togo.

Dicke Brocken warten bei der Afrikameisterschaft 2006 in Ägypten (20. Januar bis 10. Februar) auf die WM-Neulinge Angola, Elfenbeinküste, Ghana und Togo. Das ergab die Auslosung am Donnerstagabend in Kairo.

Die Elfenbeinküste bekommt es in der Gruppe A mit Gastgeber Ägypten und Marokko zu tun. In der Gruppe B treffen Angola und Togo sogar direkt aufeinander und müssen sich zudem mit dem viermaligen Titelträger und Sydney-Olympiasieger Kamerun auseinandersetzen. Ghana trifft in der Gruppe D unter anderem auf Atlana-Olympiasieger Nigeria und den früheren WM-Teilnehmer Senegal.

Tunesien darf hoffen

Lediglich Titelverteidiger Tunesien, der als fünftes afrikanisches Team ebenfalls im Sommer in Deutschland bei der WM dabei ist, hat in der Gruppe C ein eher leichtes Los erwischt und trifft von den renommierten Teams nur auf Südafrika. Jeweils die beiden Ersten aus den vier Vierergruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Gespielt wird bei der Afrikameisterschaft in Kairo, Alexandria, Ismailia und Port Said. Das Eröffnungsspiel in Kairo bestreiten Ägypten und Libyen, das Finale wird am 10. Februar ebenfalls in der Millionen-Metropole am Nil ausgetragen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%