WM-Quartier in Bad Bertrich
Schweizer zieht es an die Mosel

Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft wird ihr Quartier während der Weltmeisterschafts-Endrunde 2006 in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) im "Kurhotel Fürstenhof" in Bad Bertrich aufschlagen. Die rheinland-pfälzische Ortschaft liegt zwischen Trier und Koblenz nur wenige Kilometer von der Mosel entfernt.

HB ZÜRICH. Nationaltrainer Köbi Kuhn habe sich nicht zuletzt wegen der logistisch günstigen Lage für das "Kurhotel Fürstenhof" entschieden, hieß es in Schweizer Medienberichten am Montag.

Ähnlich wie bei der Europameisterschaft 2004 in Portugal sei der Trainingsplatz nur fünf Minuten von der Unterkunft entfernt. Hinzu komme, dass die Hälfte der WM-Spielorte per Bus in weniger als drei Stunden erreichbar sei. Zu den übrigen Spielorten könnten die Schweizer vom Flugplatz Hahn fliegen, der nur 30 Kilometer von Bad Bertrich entfernt liegt.

Für das Fünf-Sterne-Hotel hätten sich auch andere WM-Teilnehmer interessiert. Der Schweizer Fußball-Verband SFV habe sich jedoch frühzeitig ein Vorrecht gesichert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%