WM-Quartier in Bad Segeberg
Togo zieht es in den hohen Norden

Das Nationalteam der Afrikaner wird sein Quartier während der WM 2006 in Schleswig Holstein aufschlagen. Vermittelt wurde das auserwählte Hotel von einem ehemaligen Bundesliga-Profi.

HB BAD SEGEBERG. Togos Fußball-Nationalmannschaft will ihr Quartier während der Weltmeisterschaft 2006 in Schleswig-Holstein aufschlagen. Die Afrikaner haben das Vitalia-Seehotel in Bad Segeberg ausgewählt. "Es ist zu 90, 95 % sicher", sagte Hotel-Direktor Guido Eschholz am Mittwoch. Im Gegensatz zum Team der USA, das sich in Hamburg niederlassen wird, hätte sich Togos Verband eine naturnahe Lage gewünscht. Trainiert werden soll hauptsächlich auf dem Platz des Kreisligisten Eintracht Segeberg.

Der Kontakt nach Togo kam laut Eschholz über dessen Freund Bachirou Salou zu Stande. Der ehemalige Bundesliga-Profi des FC Hansa Rostock, MSV Duisburg und von Borussia Mönchengladbach sei von den Verbandschefs mit der Quartiersuche beauftragt worden. Im November werden die Hauptverantwortlichen um Nationaltrainer Stephen Keshi die Unterkunft persönlich in Augenschein nehmen. Wann die endgültige Entscheidung fallen wird, ist noch unklar. Doch Eschholz ist überzeugt: "Es wird auf uns hinauslaufen."

Die afrikanischen Kicker erwartet in dem Hotel am Segeberger See eine Wellness-Oase mit Angeboten vom japanischen Duftbad bis zur Erlebnisdusche. Jeder Spieler soll zudem seine eigene Kabine für Entspannungs-Massagen bekommen, um sich von den WM-Strapazen erholen zu können. Für Trainingseinheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit können sie auf eine Bundeswehr-Anlage am Stadtrand ausweichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%