WM-Quartier: Schweden
Ähnlichkeit mit der Heimat

Neben der schwedischen Nationalmannschaft haben sich auch noch etliche Roboter-Teams angesagt, die bei der zehnten RoboCup-Weltmeisterschaft um Titel kämpfen.

HB BREMEN. Zeitgleich bereiten sich aber auch Kollegen aus Fleisch und Blut in der Stadt an der Weser auf ihre Vorrunden-Spiele vor: Die Schweden haben sich Bremen als Hauptquartier ausgesucht.

Mehrfach waren Delegationen der Schweden angereist, bis sie sich im Oktober 2005 endgültig entschieden. Laut dem stätischem Sportamtschef Ulrich Mix gefiel den Skandinaviern die Stadt, die sie an ihre Heimat erinnert. Zudem hätten sie die Trainingsmöglichkeiten angesprochen. Unterkommen werden die WM-Gäste im traditionsreichen Parkhotel.

In am Rand des Bürgerparks errichteten Parkhäusern hatte sich schon seit 1873 die Haute Volee von Bremen getroffen. Seit 1956 steht hier das exklusivste Hotel am Platze. Allein der zentrale Kuppelsaal ist Pracht pur, auch ein Wellness-Bereich über fünf Etagen ist nicht gerade Durchschnitt.

Schon viele Stars zog es in das noble Hotel. Auch Politiker logierten hier gern. Zum Beispiel bat Bremens Alt-Bürgermeister Hans Koschnick als Schlichter im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes die streitenden Parteien Anfang 2003 hierher. Mit Sportlern hat man ebenfalls Erfahrung. Der SV Werder Bremen ist Stammgast, und auch die Spieler der Nationalmannschaft übernachten hier immer wieder.

Die Fußballer hätten sich stets gut benommen, sagte Hotel-Marketingchef Jens Wehrenberg: Auch die Schweden scheinen angenehme Gäste zu werden. "Das Handling war bislang sehr einfach", berichtete Wehrenberg. Rund 60 Zimmer und Suiten hält er im erst 2004 eröffneten und von einem Star-Innenarchitekten ausgestatten Anbau bereit.

Seite 1:

Ähnlichkeit mit der Heimat

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%