WM-Rekordspieler, Platz 10: Thomas Berthold
Betonmischer im Abwehr-Fundament

Technische Raffinessen waren nicht die Spezialität des Thomas Berthold. Auch als Torschütze tat er sich im Nationaltrikot nicht groß hervor. Sein Wirkungsgebiet war eher der eigene Strafraum - als knallharter Verteidiger.

Bei seinen drei WM-Teilnahmen in den Jahren 1986, 1990 und 1994 machte sich der am 12. November 1964 geborene Defensivspezialist einen Namen als unerbittlicher Manndecker, der seinen Gegenspielern stets das Leben mehr als schwer machte. Bei 18 Einsätzen für deutsche WM-Teams schoss er zwar keinen Treffer, trug aber vor allem beim Titelgewinn 1990 in Italien entscheidend dazu bei, das starke Abwehr-Fundament zu stärken.

Auf Vereinsebene begann Berthold seine Profi-Laufbahn bei Eintracht Frankfurt, wo er 1982 als 18-Jähriger in der Bundesliga debütierte. Nach fünf Jahren in der hessischen Metropole zog es ihn 1987 ins italienische Lira-Paradies, wo der Defensivmann zunächst bei Hellas Verona und später beim AS Rom aktiv war. Die Rückkehr nach Deutschland folgte 1991. Nach zwei für Berthold eher unglücklichen Jahren bei Bayern München ging es 1993 zum VfB Stuttgart, wo der defensive "Eisenfuß" auch den zweiten großen Erfolg seiner Profi-Laufbahn feierte, als er mit dem schwäbischen Club 1997 die Meisterschaft holte.

Insgesamt brachte es der Manndecker auf 322 Bundesliga-Partien, in denen ihm 22 Treffer gelangen. In seinen letzten Stuttgarter Jahren fand sich Berthold jedoch immer öfter auf der Ersatzbank wieder, so dass er 2000 zum türkischen Club Adanaspor wechselte. Nachdem es auch dort nicht wie gewünscht lief, beendete der Defensivspezialist 2001 seine Aktiven-Laufbahn. Während jedoch viele Weltmeister von 1990 heute als Trainer oder Offizielle in Erscheinung treten, ist es um den heute 41-Jährigen schon seit dem Abschied vom VfB ruhig geworden.

Nächste Woche: Franz Beckenbauer - die Lichtgestalt des deutschen Fußballs

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%