WM-Rekordspieler, Platz 24: Hong Myung Bo
Der asiatische Dauerbrenner

Weltweit gibt es jede Menge gute Fußballer. Doch wer seinen Ritterschlag von Fußball-Legende Pele höchstpersönlich erhält, muss in seiner Karriere schon Außergewöhnliches geleistet haben. Der brasilianische Ausnahmespieler wählte den Südkoreaner anlässlich des 100. Geburtstags der FIFA in den elitären Kreis der 125 besten lebenden Fußballer.

Einzig der Japaner Hidetoshi Nakata schaffte als weiterer Asiate den Sprung in diese Liste. Zwölf Jahre lang bestimmte der Abwehrorganisator die Geschicke der südkoreanischen Nationalmannschaft mit, sein Länderspiel-Debüt feierte der 1969 geborene Hong im Februar 1990 gegen Norwegen, 134 Spiele später erklärte er nach der grandiosen Heim-WM 2002 und dem damit verbundenen vierten Platz seinen Rücktritt aus dem Nationalteam. Viermal nahm er zwischen 1990 und 2002 an Weltmeisterschaften teil, immer glänzte er dabei durch sein souveränes Spiel im Abwehrzentrum, seine Übersicht im Spielaufbau, aber durchaus auch durch seine Torgefahr, die er gegen Deutschland und Spanien 1994 in den USA unter Beweis stellte.

Vor eigenem Publikum lief der Routinier im Herbst seiner Karriere allerdings erst zu Hochform auf, belohnt durch die Auszeichnung mit dem "Bronzenen Ball" als drittbester Spieler des WM-Turniers 2002. Ehrungen "verfolgten" ihn schon vorher immer wieder: 1992 wurde er zum wertvollsten Spieler der koreanischen K-League gewählt, und auch in den Jahren 1994 bis 1996 fand man seinen Namen stets in der Liste der besten Spieler der Saison. Damals kickte Hong für die Pohang Steelers, 1997 wechselte er in die noch junge japanische J-League zu Belmare Hirasseuka und holte mit seinem neuen Klub gleich die asiatische Champions League. Bei Kashiwa Reysol, seiner nächsten Station im "Land der aufgehenden Sonne" wurde er 1999 zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt.

Nach einer schweren Verletzung kehrte der Kapitän der "Taeguk Warriors" 2002 in sein Heimatland zu den Pohang Steelers zurück. Nach der WM wechselte er zur Los Angeles Galaxy in die US-amerikanische Profiliga MLS, wo er 2004 seine Fußballschuhe an den Nagel hing.

Nächste Woche:

Jan Ceulemans - der bodenständige Athlet

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%