WM-Rekordspieler, Platz 24: Jairzinho
Der Mann aus Garrinchas Schatten

Als sich Brasiliens Flügelstürmer Garrincha verletzte, ging der Stern von Jairzinho auf. Der der gelernte Linksaußen übernahm die ungewohnte rechte Flanke, auf der eigentlich Garrincha für Betrieb sorgte. Er machte seine gut und wurde nach Garrinchas Genesung auf der linken Seite eingesetzt.

HB DÜSSELDORF. Doch auch auf seiner Lieblingsposition konnte Jairzinho das Ausscheiden der Brasilianer in der Vorrunde nicht verhindern. Doch er sollte auch bei den nächsten beiden WM-Turnieren seine Chance bekommen. Und diese Chance nutzte er vier Jahre nach seinem WM-Debüt in Mexiko. Pele war wieder ins Team gerückt und zelebrierte mit seinen Teamkollegen Zauberfußball. Nutznießer der offensiveren Spielweise der "Selecao" war Jairzinho, der gleich sieben Tore auf dem Weg zum WM-Titel 1970 beisteuerte - nur Gerd Müller war erfolgreicher. Der unter dem Namen Jair Ventura Filho geborene Angreifer traf in jeder Runde, so auch beim ungefährdeten 4:1-Finalsieg über Italien und glänzte dabei durch seine Vielseitigkeit. Tolle Pässe gehörten ebenso zu Jairzinhos Repertoire wie Heber und Distanzschüsse. Und das alles, obwohl er sich vor der WM gleich zweimal das rechte Bein gebrochen hatte.

Bei seinem letzen WM-Auftritt 1974 in Deutschland blieb der Torjäger jedoch blass. Ohne Spieler wie Pele oder Garrincha an seiner Seite gelangen dem 30 Jahre alten Jairzinho nur zwei magere Tore und sein Land musste sich mit Platz vier begnügen. Dennoch nutze er die WM als Sprungbrett nach Europa und gab ein kurzes Gastspiel bei Olympique Marseille. Schon bald zog es ihn aber zurück in seine Heimat nach Rio de Janeiro. Vom Fußball konnte der schnelle Flügelstürmer nie genug bekommen: Selbst im Alter von 38 Jahren spielte er noch gelegentlich im Dress der "Selecao".

Nächste Woche:

Hong Myung Bo - der asiatische Dauerbrenner

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%