WM-Rekordspieler, Platz 3: Wladislaw Zmuda
Abwehrriese ohne WM-Tor

Was will man mehr? 21 WM-Spiele, ein Bronzemedaille, mehrere Meisterschaften und Pokalsiege zeugen von einer erfolgreichen Karrierer. Doch der Pole Wladislaw Zmuda hätte dieser Bilanz so gerne noch etwas hinzugefügt - und zwar ein WM-Tor.

Im zarten Alter von 20 Jahren machte der Abwehrriese sein erstes WM-Spiel: Beim 3:2-Sieg seines Teams gegen Argentinien im Stuttgarter Neckar-Stadion bei der Weltmeisterschaft in Deutschland. Dort stand er in allen sieben Spielen 90 Minuten auf dem Feld und holte mit Polen schließlich Platz drei durch ein 1:0 gegen Brasilien.

Bei seiner letzten WM 1986 in Mexiko kam Zmuda nur noch zu einem Kurzeinsatz, als er beim 0:4 in der zweiten Runde gegen Brasilien eingewechselt wurde. Zu einem Tor hat es der Verteidiger bei einer WM nie gebracht.

In seiner Heimat war Wladislaw Zmuda für Slask Wroclaw und Widzew Lodz aktiv und holte mehrere Meisterschaften und Pokalsiege. Zum Abschluss seiner Laufbahn verschlug es ihn in die USA zu Cosmos New York und später nach Italien zu Hellas Verona und US Cremonese.

Nächste Woche: Uwe Seeler - das bodenständige Fußball-Idol

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%