WM-Rekordtorjäger, Platz 12: Christian Vieri
Türsteher im Strafraum

Den Typ des "Brechers" im gegnerischen Strafraum verkörpert kaum ein Spieler wie der Italiener Christian Vieri. Bei der WM im Sommer will es der 32-Jährige noch einmal wissen.



HB DÜSSELDORF. Den Typ des "Brechers" im gegnerischen Strafraum verkörpert kaum ein Spieler wie der Italiener Christian Vieri. Bei einer Körpergröße von 1,85 m wiegt der wuchtige 32-Jährige 82 Kilo und verfügt über ein ausgezeichnetes Durchsetzungsvermögen.

Nach Engagements bei Rekordmeister Juventus Turin, Lazio Rom und Inter wechselte Vieri 2005 zum Mailänder Lokalrivalen AC und standt damit in seiner 15-jährigen Karriere beim vierten italienischen Renommierklub unter Vertrag. "Vieri ist der Fürst von Monaco", titelte die "La Gazzetta dello Sport" kurz darauf und vermeldete den Wechsel des Nationalstürmers zum AS Monaco. Bei Milan war Vieri zuletzt nur noch Ersatzspieler. Während seines nur sechsmonatigen Gastspiels hatte Vieri nur zwei Treffer erzielt. Italiens Nationaltrainer Marcello Lippi begrüßte Vieris Wechsel in Fürstentum, weil sein Stürmer dort vor der WM wieder Spielpraxis sammeln könne.

Bei zwei WM-Teilnahmen mit der "Squadra Azurra" traf Vieri 1998 in Frankreich und 2002 in Japan und Korea insgesamt neunmal ins Schwarze und ist damit gemeinsam mit Paolo Rossi erfolgreichster WM-Torschütze der Italiener. In seiner Klubkarriere holte der Stürmer 1996 mit "Juve" den europäischen Supercup, 1997 wurde Vieri ebenfalls mit Juventus in der Serie A italienischer Meister.

NACHNAME: Vieri
VORNAME: Christian
MANNSCHAFT: Italien
TORE: 9
EINSÄTZE: 9
WM-ZEITRAUM: 1998-2002

Nächsten Mittwoch: Juan Alberto Schiaffino - die italienische Verlockung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%