WM-Teams buchen von Hamburg bis Wangen
Ost-Quartiere stehen leer

Bei der Auslosung stand Leipzig noch im Mittelpunkt der Fußball-Welt, doch beim großen Buhlen um die WM- Quartiere drohen die neuen Bundesländer völlig leer auszugehen. Rund die Hälfte der 32 Teilnehmer hat sich mittlerweile auf eine Herberge für das Turnier vom 9. Juni bis 9. Juli festgelegt.

HB HAMBURG. Im Osten Deutschlands lässt sich nur Jürgen Klinsmann mit der deutschen Mannschaft nieder. Die DFB-Stars residieren allerdings im Grunewald im Westen von Berlin. In den alten Bundesländern verteilen sich die Teams von Hamburg (USA) bis Friedrichshafen (Iran) und Wangen im Allgäu (Togo) nahezu gleichmäßig über die Republik.

Am Wochenende vermeldete Duisburg mit Italien den großen Wurf. Der dreifache Weltmeister wird im Hotel des Gewichtheber-Olympiasiegers Rolf Milser logieren und im Stadion des Bundesligisten MSV Duisburg trainieren. Auch zwei deutsche Gruppengegner legten sich fest. Die Polen wohnen wie schon bei ihrer Vorbereitung auf das Turnier 2002 in der Sportschule Barsinghausen unweit von Hannover. Ecuador zieht es ebenfalls in die Provinz: Der Kurort Bad Kissingen freut sich auf südamerikanisches Flair. Eröffnungs-Gegner Costa Rica hat sich noch nicht festgelegt, soll aber mit Bad Segeberg in Schleswig-Holstein liebäugeln.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Auch Brasilien hat sich noch nicht entschieden und wird weiter heiß umworben. Neben Castrop-Rauxel locken auch Mainz, Berlin, Frankfurt und München. In der bayerischen Landeshauptstadt, vor deren Toren Paraguay in der Sportschule Oberhaching wohnen wird, hat sich bislang überraschend noch kein WM-Gast angemeldet.

Die besten Chancen auf die Beherbergung des Weltmeisters werden derzeit Caustrop-Rauxel zugesprochen. Zuletzt kam Mainz ins Gespräch, aber auch Berlin könnte eine Möglichkeit sein, denn der Ausrüster der Selecao (Nike) dürfte beim Quartier ein gewichtiges Wort mitsprechen. Der US-Sportartikelgigant möchte möglicherweise in der Hauptstadt dem deutschen Erzrivalen und DFB-Partner Adidas die Show stehlen. "Die Entscheidung wird spätestens am Monatsende gefallen sein", erklärte Nationalcoach Carlos Alberto Parreira, der sich in den nächsten Tagen noch mögliche Unterkünfte der Selecao persönlich anschauen will.

Seite 1:

Ost-Quartiere stehen leer

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%