WM zieht gewaltbereite Fans an
„Ein Highlight für die Hooligans“

Die Hamburger Polizei rechnet während der Fußball- Weltmeisterschaft mit Hooligan-Ausschreitungen in Hamburg und Hannover.

HB HAMBURG. "Die WM ist auch für die Hooligans das Highlight", sagte Rainer Timm von der Hamburger Polizei dem Radiosender NDR Info. Timm hat als szenekundiger Beamter regelmäßig mit den Hooligans in den Stadien zu tun.

Viele hielten sich zur Zeit sehr zurück, um nicht jetzt schon ins Visier der Polizei zu geraten, sagte Timm. Ziel der Randalierer sei es, sich als "gesamtdeutsche Hooligans" zu organisieren, um sich dann mit den Hooligans anderer Länder zu prügeln. Besondere Sorgen bereiten die zu erwartenden Hooligans aus Osteuropa. "Die sind noch gewaltbereiter als unsere", erläuterte Timm.

"Mit Sicherheit wird deshalb sehr, sehr viel Polizei in der Stadt zu sehen sein", sagte Thomas Model, Hamburgs Sicherheitsbeauftragter für die WM, "wir werden aber nicht alles verhindern können." Gleiches gelte für Hannover; auch dort gebe es einen Kern von rund 200 gewaltbereiten "Fans", die sich gerne mit den Hamburger Hooligans in einer "Nordkoalition" verbünden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%