Fußball
"Wölfe" mit Franzose Marlet so gut wie einig

Bis auf einige Details ist sich der VfL Wolfsburg mit dem französischen Stürmer Steve Marlet über einen Wechsel in die Autostadt einig. "Wir hoffen, dass eine Lösung gefunden wird", sagte VfL-Manager Thomas Strunz.

Kurz vor der Verpflichtung der erhofften Verstärkung steht der holprig in die Saison gestartete Bundesligist VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen erzielten mit dem französischen Stürmer Steve Marlet grundsätzlich Einigung über einen Wechsel, nachdem sich der VfL bereits mit dem FC Fulham geeinigt hatte, der die Transferrechte an dem Angreifer besitzt. Der Außenstürmer soll einen Vertrag über zwei Jahre erhalten und rund zwei Mill. Euro Ablöse kosten.

Vertragliche Dinge mit Fulham zu klären

Marlet war seit 2003 von dem Londoner Premiere-League-Klub an Olympique Marseille ausgeliehen worden. Er muss nun noch einige vertragliche Dinge mit Fulham klären, bevor er endgültig in Wolfsburg anheuern kann. "Wir hoffen, dass eine Lösung gefunden wird", sagte VfL-Manager Thomas Strunz.

Marlet, der bisher 24-mal für das französische Nationalteam auflief, war 2001 für 18 Mill. Euro von Olympique Lyon nach England gewechselt. Neben Wolfsburg sollen auch OSC Lille, AJ Auxerre und AS Nancy an dem Angreifer interessiert gewesen sein.

Der Franzose ist die erste Verpflichtung der Niedersachsen, seit der Bulgare Martin Petrow den Verein für die festgeschriebene Ablöse von 8,5 Mill. Euro zu Atletico Madrid verlassen hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%