Fußball
"Wölfen" droht im UI-Cup frühes Aus

Im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Holger Fach ist der VfL Wolfsburg im Zweitrunden-Hinspiel des UI-Cups gegen Sturm Graz nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus gekommen. Den "Wölfen" droht das Aus.

Seinen Pflichtspiel-Auftakt beim VfL Wolfsburg hat sich Trainer Holger Fach sicher ganz anders vorgestellt. Die Niedersachsen mussten sich im Zweitrunden-Hinspiel des UI-Cups gegen Sturm Graz (Österreich) mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben. Damit steht der VfL im Kampf um die nachträgliche Qualifikation für den Uefa-Pokal am 9. Juli (Samstag) in Graz unter großem Druck.

Drei Tore in fünf Minuten

Nach der ersten Hälfte ohne große Höhepunkte fielen im alten VfL-Stadion am Elsterweg vor 8 376 Zuschauern innerhalb von fünf Minuten gleich drei Tore. Zunächst brachte Miroslav Karhan die Gastgeber mit einem 25-m-Schuss in Führung (50.). Nur 60 Sekunden später glichen die Österreicher mit einer direkt verwandelten Ecke durch Bojan Filipovic aus. Nach dem 2:1 durch den Distanzschuss wiederum aus 25m von Argentiniens Ballkünstler Andres D´Alessandro in der 54. Minute glaubten alle VfL-Anhänger an den Sieg.

Graz gleicht in Unterzahl aus

Doch der eingewechselte David Mujiri schaffte in der 80. Minute für Graz trotz Unterzahl noch den Ausgleich. Sturms Adam Ledwon hatte in der 72. Minute wegen wiederholten Foulspiel vom spanischen Schiedsrichter Alfonso Perez Burrull die Gelb-Rote Karte gesehen.

Bei Wolfsburg kam unter anderem in der zweiten Hälfte Nationalstürmer und Neuzugang Mike Hanke zum Einsatz. Der ehemalige Schalker, der beim Konföderationen-Pokal im kleinen Finale gegen Mexiko die Rote Karte gesehen hatte, konnte allerdings nur kurzfristig für Belebung im Angriff sorgen und wirkte am Ende müde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%