Fußball
Wörns spielt bis 2007 zu halben Bezügen

Laut eigenen Angaben verzichtet Christian Wörns im Zuge seiner Vertragsverlängerung bis 2007 auf rund 40 bis 50 Prozent seines bisherigen Verdienstes von geschätzten 3,5 Mill. Euro pro Jahr.

Die Vertragsverlängerung bei Borussia Dortmund bis 2007 ist für Christian Wörns laut eigenen Angaben mit kräftigen finanziellen Einbußen verbunden. "Im Vergleich zu meinem alten Vertrag verzichte ich auf 40 bis 50 Prozent", sagte der 33-Jährige den Ruhr Nachrichten: "Solche Einbußen hat bis jetzt niemand akzeptiert. Allerdings ist mein Ausgangsniveau auch ein besonderes."

Das bisherige Gehalt des ehemaligen Leverkuseners wird beim BVB auf 3,5 Mill. Euro per annum taxiert. Wörns gilt nach dem ehemaligen brasilianischen Torjäger Marcio Amoroso (4,5 Mill. Euro), der die Schwarz-Gelben allerdings längst verlassen hat, als der am besten verdienende Borusse aller Zeiten.

Unterdessen wird offenbar BVB-Nachwuchsstar Nuri Sahin vom englischen Meister FC Chelsea umworben. Nach Angaben der Tageszeitung Daily Mirror wollen die "Blues" 5,25 Mill. Euro Ablöse für den 17-Jährigen bieten. Zurzeit spielt der Teenager bei der "U17"-WM in Peru und trifft mit der Türkei im Halbfinale auf Brasilien. Sahin gehört bislang zu den auffälligsten Spielern bei der Junioren-WM in Südamerika. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärte den Spieler vorsorglich für "quasi unverkäuflich".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%