Wolfgang Niersbach wird am Mittwoch 55 Jahre alt
„Es ist heute eine andere Welt“

Für Wolfgang Niersbach schließt sich mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland ein Kreis.

FRANKFURT. 1974 - bei der letzten WM in der Bundesrepublik - war er als Jungjournalist für den Sport-Informations-Dienst im Einsatz. 32 Jahre später, wenn die WM im kommenden Jahr nach Deutschland zurückkehrt, wird er die größte Einzelsportveranstaltung der Welt als Pressechef und geschäftsführender Vizepräsident des Organisationskomitees (OK) erleben. Am Mittwoch wird Niersbach 55 Jahre alt.

"Es ist heute eine andere Welt", sagte Niersbach kürzlich über die Unterschiede zur Weltmeisterschaft 1974. Diese Feststellung war weniger ein nostalgischer Rückblick, sondern vielmehr eine Rechtfertigung für die scharfen und ebenso scharf kritisierten Sicherheitsvorkehrungen bei der WM 2006.

"Ich habe noch die WM 74 im Kopf, wo man eine Eintrittskarte am Stadion kaufen konnte und dann damit auf seinen Stehplatz ging. Ich möchte am liebsten auch ohne jede Kontrolle ins Flugzeug einsteigen. Aber die Zeiten haben sich geändert", sagte Niersbach. Diesen Umstand müsse man respektieren.

Niersbach begann seine berufliche Laufbahn 1973 beim Sport-Informations-Dienst. Seine Fachgebiete waren Fußball und Eishockey. Nach rund fünfzehn Jahren als Journalist wechselte Niersbach die Seiten, wurde Pressechef der Europameisterschaft 1988 in Deutschland. Im Anschluss daran wurde er Pressechef und Mediendirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Während der 13-jährigen Ära Niersbach an der Spitze der DFB-Presse-Abteilung änderte sich das Medienaufkommen rund um den deutschen Spitzenfußball und damit auch die Medienarbeit massiv. "Bei der WM 1990 in Italien gab es noch kein Frühstücksfernsehen. Das Privatradio und-fernsehen waren gerade erst dabei, den Sport und den Fußball für sich zu entdecken", erinnerte sich Niersbach.

Im Jahr 2001 wechselte Niersbach schließlich ins WM-OK. Zu seinen Verantwortungsbereichen zählen heute neben der Medienarbeit auch Marketing, Akkreditierung oder die Mannschaftsquartiere.

Seite 1:

„Es ist heute eine andere Welt“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%