Fußball
Wolfsburg akzeptiert Fach-Sperre

Der VfL Wolfsburg hat die verhängte Innenraumsperre von einer Partie gegen Trainer Holger Fach akzeptiert. Der Coach war vom DFB bestraft worden, weil er in die Tumulte am Rande der Partie beim HSV verwickelt war.

Die Tumulte nach dem Bundesligspiel (1:0) beim Hamburger SV haben auch für den Trainer des VfL Wolfsburg ein Nachspiel. Der Bundesligist hat die vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte Innenraumsperre gegen Holger Fach akzeptiert. Nachdem der Klub zunächst noch in Erwägung gezogen hatte, sich gegen das Urteil zur Wehr zu setzen, wird der Coach in der Partie am Samstag gegen Schalke 04 (15.30 Uhr/live bei Premiere) nun definitiv auf der Tribüne Platz nehmen.

"Wir gehen jetzt schnell wieder zur Tagesordnung über. Unsere volle Konzentration gilt dem wichtigen Punktspiel gegen Schalke", sagte VfL-Manager Thomas Strunz. Der DFB hatte Fach bestraft, da dieser in die Rangelei am vergangenen Samstag verwickelt war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%