Fußball
Wolfsburg mit zweitem Sieg in Folge

Der VfL Wolfsburg hat in der Bundesliga einen weiteren Schritt nach vorne gemacht: Nach dem 1:0-Heimsieg über Eintracht Frankfurt kletterten die Schützlinge von Trainer Holger Fach ins obere Tabellendrittel.

Der VfL Wolfsburg bleibt in der Bundesliga auf dem Vormarsch. Die Mannschaft von Trainer Holger Fach besiegte Eintracht Frankfurt mit 1:0 (1:0) und rückte ins obere Tabellendrittel vor. Den Siegtreffer für die seit dem 17. April (0:1 gegen Nürnberg) zu Hause weiter ungeschlagenen "Wölfe" erzielte Diego Klimowicz (35.) mit seinem vierten Saisontor. Die Hessen blieben auch zum vierten Mal hintereinander sieglos und rutschten damit weiter ab.

Vor 17 121 Zuschauern in der VW-Arena hatten die Gastgeber zunächst viel Mühe im Spielaufbau. Gegen die enge Deckung der Frankfurter fand die Wolfsburger "Kreativ-Abteilung" um Spielmacher Andres D´Alessandro lange Zeit kein Mittel. Die erste hochklassige Torchance hatten sogar die Gäste durch Stefan Lexa, der in der 20. Minute VfL-Keeper Simon Jentzsch umspielte, dann aber Pech hatte, dass Bojan Neziri den Ball noch auf der Linie klärte.

Das 1:0 entsprang denn auch einer Einzelaktion, bei der Klimowicz Ex-Nationalspieler Marko Rehmer ganz schlecht aussehen ließ. Der Argentinier ließ seinen Gegenspieler mit einer einfacher Körpertäuschung am rechten Strafraumeck stehen und überwand Frankfurts Ersatztorwart Jan Zimmermann aus zehn Metern mit einem Flachschuss. Der 20 Jahre alte Keeper war kurzfristig für den verletzten Oka Nikolov (Adduktorenprobleme) eingesprungen.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehens. Weitere gute Tormöglichkeiten blieben Mangelware. Stattdessen löste sich die Eintracht immer mehr aus der Umklammerung, ohne jedoch ihrerseits zu zwingenden Chancen zu kommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%