Fußball
Wolfsburg will den Sack zu machen

Im Drittrunden-Rückspiel des UI-Cups gegen IFK Göteborg steht der VfL Wolfsburg heute Abend vor einer Pflichtaufgabe. Die Niedersachsen müssen "lediglich" den 2:0-Hinspiel-Sieg verteidigen.

Eigentlich muss der VfL Wolfsburg den Sack "nur" noch zumachen, wenn heute Abend im Drittrunden-Rückspiel des UI-Cups der IFK Göteborg zu Gast ist. Die Niedersachsen besitzen nach dem 2:0-Erfolg im Hinspiel eine glänzende Ausgangsposition für die zweite Partie gegen die Schweden (20 Uhr/live im DSF).

Wolfsburg steht unterdessen vor der Partie gegen Göteborg immer noch unter dem Eindruck des Abgangs von Stürmer Martin Petrow zum spanischen Erstligisten Atletico Madrid. "Das wird auf das Spiel keinen Einfluss haben. Für die Mannschaft war das ein ganz normaler Vorgang", meint VfL-Manager Thomas Strunz, der den Bulgaren am Samstag offiziell verabschieden wird. Spielmacher Andres D´Alessandro blickt bereits nach vorn: "Wenn wir über den UI-Cup in den Uefa-Pokal kommen, würde uns das sicherlich auch für die Liga zusätzlich motivieren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%