Wunschaufstellung
Klose möchte mit Podolski stürmen

Jürgen Klinsmann wird sich nicht allzu früh in die Karten gucken lassen, wer bei der WM in der Startelf steht. Wenn es nach Miroslav Klose geht, steht der Sturm jedoch schon fest. Er will natürlich spielen - und hat auch einen Wunschpartner.

Miroslav Klose hat seine Wahl getroffen: Der Bundesliga-Torschützenkönig von Vizemeister Werder Bremen favorisiert den Kölner Lukas Podolski als seinen Partner im Angriff der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft (9. Juni bis 9. Juli). "Von Vorteil ist vor allem, dass Lukas und ich charakterlich ziemlich ähnlich, eher ruhigere Typen, sind", sagt der 27-Jährige in einem am Donnerstag vorab veröffentlichten Interview der Zeitschrift Player.

"Im Spiel sind wir beide außerdem unberechenbar. Wir machen nicht immer dieselben Dinge, sondern variieren während einer Partie. Es wird wirklich schwer für die Abwehrreihen", sagte der Werder-Sturmführer, der ebenso wie Podolski in Polen geboren wurde.

Außerdem sprechen beide gern Polnisch. "Es ist sehr angenehm, wenn man ab und zu die Sprache wechseln kann.... Außer natürlich beim Spiel gegen Polen. Aber ich würde das nicht allein auf die Sprache reduzieren", so Klose. Der 25-malige Bundesliga-Saisontorschütze glaubt zudem an den Titelgewinn und den Zusammenhalt der deutschen Mannschaft: "Ich bin absolut überzeugt, dass man mit dem Teamgeist auch spielerische Defizite übertünchen kann."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%